Verbandsliga: Rück- und Ausblick

Für einen Aufsteiger schlagen sich unsere Stammer Jungs in der Verbandsliga bisher außerordentlich gut. Nach der Hinrunde stehen sechs Siegen nur drei Niederlagen gegenüber. Nach einer kleinen Eingewöhnungsphase, in der in den ersten vier Spielen je zwei davon gewonnen und verloren wurden, ist die Mannschaft nun in der neuen Liga angekommen. Seit dem 5. Spieltag mussten die Stammer lediglich eine einzige Niederlage hinnehmen (2:6 gegen PBC Brambauer). Dagegen gab es vier, teils souverän erspielte, Siege zu bejubeln. Darunter zwei Heimerfolge gegen Werne (6:2) und ein deutliches 7:1 gegen Werdohl. Zum Jahresbeginn wurde dann auch noch der aktuelle Tabellenführer Schwarze Acht in Gevelsberg mit 5:3 bezwungen. Und auch beim letzten Spieltag Anfang Februar im Derby gegen Castrop gingen unsere Stammer mit 6:2 als Sieger von den Tischen.

 

Fazit und Ausblick

Der Blick auf die Tabelle nach der gespielten Hinrunde fällt sehr positiv aus. Mit 12 Punkten belegen die Stammer aktuell Platz 4, punktgleich mit dem PBC Brambauer, und haben mit dem Abstieg derzeit überhaupt nichts zu tun. Vielmehr kann man sich nach oben orientieren. Denn auf den Tabellenführer aus Gevelsberg hat man Dank des Sieges im direkten Duell nur drei Punkte Rückstand. Mit einer ähnlich erfolgreichen Rückrunde behält sich die Mannschaft die Chance, zum dritten Mal in Folge in eine höhere Liga aufsteigen.

Die Rückrunde beginnt an diesem Wochenende mit einem Heimspiel am Samstag, 15 Uhr gegen den Tabellenvorletzten der Liga Lange Bande Hamm. Das Hinspiel gewannen die Stammer auswärts bereits deutlich mit 7:1. Wenn am Samstag eine ähnliche Leistung geboten wird, bleiben die Stammer oben in der Spitzengruppe vertreten.

 

→ aktuelle Tabelle