Stamm 1 und 2 schwächeln, Stamm 3 und 4 siegen knapp

Ergebnisse vom 31.01.15 – Stamm 1 und 2 schwächeln, Stamm 3 und 4 siegen knapp

von Dominik Opitz

In der Kreisliga hat die 4. Mannschaft die Hinrunde erfolgreich mit einem Sieg abgeschlossen. Bei Knickers-Iserlohn gab es einen 5:3 Erfolg. Damit liegt man nach der Hälfte der Spielzeit auf dem 5. Rang mit nur 3 Zählern Rückstand auf Platz 2. Eben diesen können sie schon in zwei Wochen attackieren. Denn dann geht es nach Dortmund, die den zweiten Platz derzeit inne haben. Ein richtungsweisendes Spiel für die Rückrunde also…

Auch die dritte Mannschaft in der Bezirksliga komplettetierte die Hinrunde mit einem knappen Sieg. Wieder etwas ersatzgeschwächt siegte man dennoch wie in der Vorwoche schon zu Hause mit 5:3 gegen Lünen. Platz 4 wurde damit erstmal gefestigt. Dieses Wochenende geht es schon weiter in der Rückrunde mit einem Lokalderby. Denn dann empfangen die Stammer zu Hause die anderen Herner und den aktuellen Tabellenführer von Pool 2000.

Lässt es die 2. Mannschaft in der Landesliga bereits schon etwas ruhiger angehen ? Als aktueller und souveräner Tabellenführer traten die Stammer letztes Wochenende in Unterzahl und mit nur 3 Mann die Reise nach Ense an und gingen leider beim Tabellenvierten mit 1:7 unter ! Lediglich Rötger Lorke hielt die Stammer Fahne hoch und gewann sein 14/1 mit einer Höchsterie von 34 Punkten. Alle anderen Spiele gingen doch recht deutlich verloren. Marcel Witzke war leider verhindert und es ließ sich in der kurzen Zeit kein Ersatz finden. Nichtsdestotrotz war diese deutliche Klatsche schon etwas überraschend und zeigt, dass man kein Spiel auf die leichte Schulter nehmen sollte und die Landesliga sehr ausgeglichen ist. Trotz dieser Niederlage verbleiben den Stammern immer noch 2 Pünktchen Vorsprung auf die Konkurrenz. Dieses Wochenende sind sie im Heimspiel gegen den Tabellenneunten aus Hellweg wohl auf Wiedergutmachung aus…

Nach dem Erfolgserlebnis in Siegen musste unsere erste Mannschaft wieder einen Rückschlag hinnehmen. Auf Platz 4 liegend trat man beim Tabellendritten aus Lünen an. Es kam also zum direkten Duell der Tabellennachbarn, welches aus Sicht der Stammer am Ende jedoch knapp mit 3:5 verloren ging. Ein herausragend aufspielender Tristan Bialuschewski reichte aber nicht um etwas Zählbares aus Lünen mitzunehmen. Tristan benötigte im 14/1 nur 10 Aufnahmen, Höchstserie war eine 29. Und im 9-Ball fertigte er seinen Kontrahenten gar mit der Höchststrafe, einen Wight-Wash (9:0) ab !

Auch für die erste Mannschaft geht es am kommenden Wochenende (07.02.) schon wieder weiter, ebenfalls mit einem Heimspiel. Sie empfangen den Siebtplatzierten aus Schwerte.

Los geht’s um 15:00 Uhr. Zuschauer sind immer gern willkommen !