Westfalenmeisterschaft Biathlon

Bilder 2015 151

von links nach rechts Frank Jeske, Holger Kroke, Edwin Kurmann und Dietmar Koch

04. Juni Thomas Wember und Dietmar Koch erstmals bei der Westfalenmeisterschaft im Biathlon. Für diejenige die es nicht besser wissen ist Biathlon Langlauf plus Schießen. Im Karambolage-Sport ist damit aber die Kombination Dreiband plus 5-Kegelbillard gemeint.

Vorgesehen war ein 10’er fehlt, aber durch 2 kurzfristige Absagen wurden zwei viere Gruppen daraus. Thomas musste in die Gruppe A, mit den Vorjahres 1. Edwin Kurmann und dem 2. Holger Kroke, sehr schwere Gruppe aus die Thomas Wember als Letzter hervorging.

Bilder 2015 147

Das Teilnehmerfeld. Frank Jeske, Holger Kroke, Bernd  Stuhlmann, Edwin Kurmann, Thomas Wember, Jens Emanuelson, Dietmar Koch und Dieter Jeske.

Dietmar Koch spielte in der Gruppe B gegen die Jeske Brüder und Jens Emanuelson. Der erste Durchgang die Brüder Frank und Dieter Jeske, sowie Jens Emanuelson gegen Dietmar Koch. Frank gewann gegen Dieter, Dietmar gewann  Jens. Dann spielten die Gewinner und Verlierer direkt gegeneinander. F. Jeske konnten sich ganz knapp gegen Dietmar Koch durchsetzten und Dieter Jeske gewann  gegen Emanuelson. Somit musste D. Koch gegen D. Jeske gewinnen um sich noch für die Endrunde zu qualifizieren. Im Dreiband lag D. Jeske mit 15:9 vorne, d.h. 90:54 Punkte und die Partie endet mit 180. Beim Stand von 172:168 riskierte Dieter zu viel und sein Spielball rollte durch die Kegel und somit gewann D. Koch 180:168 und war im Halbfinale.

Das Halbfinale gegen Edwin Kurmann ging ganz klar an Edwin der mit 15:5 in nur 19 Aufnahmen ins Kegelbillard wechselte, d.h. 90:30 diese Punkte konnten von Dietmar nicht eingeholt werden und am Ende stand es 180:98 gegen ihn.

Das Finale spielte Edwin Kurmann gegen Holger Kroke und lag ebenfalls 15:5 nach dem Dreiband vorn und gewann  ohne Mühe 180:89.

Somit gewann Edwin Kurmann Gold und Holger Kroke Silber beide sind damit zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Für Frank Jeske und Dietmar Koch gab es immerhin noch Bronze bei der Westfalenmeisterschaft.