PBHL Saisonstart

Hallo liebe Billardfreunde!

Das Warten hat endlich ein Ende. Die neue Saison der Pool Billard Hobbyliga – kurz PBHL genannt -startet in ihre 31. Saison!

Ab dem 24. Januar geht es in der Falkschule jetzt jeden Freitag um Meisterschaftspunkte.

Anstoß ist immer um 20Uhr!

Damit man sich es besser merken kann, startet die neue PBHL-Saison seit einigen Jahren traditionell  immer an dem Freitag, an dem auch die Fußball-Bundesliga ihre Rückrunde beginnt.

Na wer hat sich denn da an wem orientiert?  😉

Seit diesem Jahr beherbergt unser Hauptverein 5 Mannschaften in dieser Liga.

PBC Falkschule 93, PBC Rolling Balls, PBC Baukau 98, BC Strünkede 02 und der BC Herne-Stamm 1928 tragen alle ihre Heimspiele in den Räumen der Falkschule aus.

Kurz zu den Regeln:

–          Ein Team sollte mindestens 7 Spieler haben.

–          Es wird nur 8-Ball gespielt.

–          Es gelten die internationalen Billardregeln.

–          Es werden 7 Einzel und 3 Doppel mit Wechselstoß (beides „race to two“ ) gespielt. Wer also zuerst 2 Spiele gewinnt bekommt den Punkt für sein Team.

–          Hat ein Team am Spieltag weniger als 7 Spieler zur Verfügung, so darf es je einmal für die Einzelbegegnungen und für die Doppel würfeln, so dass man je einen Spieler ein zweites Mal im Einzel und/oder im Doppel einsetzten kann. Tritt man beispielsweise aber nur mit 5 Spielern an, so liegt man automatisch 0:1 hinten, da das Team in diesem Fall selbst mit Würfeln nur 6 von 7 Einzeln bestreiten kann.

Zum ersten Mal, seit der Ligaeinführung, im Jahr 1984, geht auch der BC Herne-Stamm mit einem eigenen PBHL-Team an den Start!

Diese Mannschaft verfolgt gleich mehrere Ziele.

Auf der Grundlage von Spaß und gesundem Ehrgeiz, möchte man, neben einem guten Abschneiden in der Liga, auch Spieler an die Verbandsmannschaften ranführen.

Dabei ist es egal ob es talentierte Anfänger, beispielsweise aus den VHS-Kursen, oder ehemalige Spieler sind, die seit Jahren kein Queue mehr angefasst haben und sich wieder langsam an den Sport ran tasten wollen.

Sollte dieses „Unternehmen“ erfolgreich sein, so kann man in einigen Jahren ein zweites Team vom BC Herne-Stamm in dieser Liga an den Start schicken.

Eines zum Heranführen der Spieler und eines, das um die Meisterschaft mitspielen und somit den Hauptverein noch positiver repräsentieren kann. Aber dafür benötigt man schon sehr starke Spieler!

Denn eines sollte jedem klar sein, die Hobbyliga ist nicht mehr die „Kneipenliga“ frühere Tage.

Beispielsweise gab es in Sodingen in den 80ern im Umkreis von ca. 600 Metern 7 Kneipen mit Billardtischen. Jetzt gibt es nur noch eine – ohne Billardtisch!

In der PBHL spielen in der Saison 13 Teams, wovon auch nur noch 3 Teams in einer Kneipe spielen.

Wenn man in der PBHL oben mitmischen will, dann braucht man im Schnitt schon 5,6 Bezirksligaspieler und sogar einen oder zwei Spieler, die noch etwas höher gespielt haben.

Selbst ein Joel Kaczor (2009), Jörg Wilhelmi und Dustin Gradl (2011) haben in der PBHL gespielt!

Als gute Beispiele dienen auch die Teams, wie der Serienmeister PBC Wanne (Pessara, Schwarz), Pool 2000 (Yaman, Lietz), Tus Kalthehardt, Rolling Balls (Wagner, Tallhorst, Gidaschewski) und Baukau (Wember, Fischer, Giesder, sowie sogar einem kanadischen Junioren-Snookermeister!)

Diese Teams werden die ersten 5 Plätze wohl unter sich ausmachen.

Um Platz 6 wird es heiß hergehen. Da sind in dieser Liga sehr viele Teams auf Augenhöhe. Mit etwas Glück, kann der BC Herne-Stamm diesen Platz erreichen. Aller Anfang ist aber schwer!  😉

 

Wer mehr über die PBHL erfahren möchte, für den stellen wir den Link zur Ligaseite bereit.

Link: www.pbhl.de

Hier könnt ihr beispielsweise im „Liga-Manager“ die Spieltage, sowie den aktuellen Tabellenstand nachlesen. Darüber hinaus gibt es dort auch ein Archiv in dem die Spielzeiten rückwirkend bis zum Jahr 2003 nachzulesen sind.

 

Gut Stoß!

Torsten Neef