HL Topturnier: Wanner Duo holt den Titel im Doppel-Wettbewerb

Nach dem enttäuschenden Ausgang des Liga-Finales gegen Konkurrent Pool 2000 hingen die Köpfe und Schultern der Wanner Spieler sehr tief. Die bittere Niederlage, die den Verlust der Meisterschaft bedeutete, ist aber inzwischen verdaut. Im nunmehr traditionell in der Winterpause ausgetragenen Topturnier der Hobbyliga, welches im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen wird, zeigten die Wanner wieder ein anderes Gesicht und legten die gewohnte Dominanz, die sie auch lange Zeit in der Liga auszeichnete an den Tag.

So gewann das etablierte Wanner Duo Jörg Peßarra und Thomas Schwarz den Titel im diesjährigen Doppelwettbewerb – und das ungeschlagen! Im Vorjahr als sie ganz knapp den Sprung auf das oberste Treppchen verpassten, blieb ihnen nur der zweite Rang. Dieses Mal wurden sie ihren Favouritenstatus gerecht und deklassierten die Konkurrenz auf den Plätzen dahinter. Jörg und Thomas gingen in jeder der zwölf Partien als Sieger hervor. Dabei mussten sie lediglich nur dreimal die Kugeln selbst aus den Taschen holen und das neue Rack aufbauen. Mit dieser Bilanz sowie neun Punkten Vorsprung auf das zweitplatzierte Doppel von Pool 2000 stellten sie womöglich einen neuen Rekord für dieses Turnier auf.

Auf einem tollen dritten Platz landete das Doppel der Falkschule um Armin Holz und Sven Leipert. Die beiden Stammer Akteure Marcel Rahmacher und Dirk Thol, die beide das erste Mal an diesem Event teilnahmen, erwischten mit zwei Siegen gleich zu Beginn einen guten Start ins Turnier. Doch die Leistung konnten sie leider nicht über die gesamte Spielzeit durchziehen und so wurden sie immer mehr durchgereicht. Am Ende reichte es nur für den neunten Platz.

Hier die Abschlusstabelle des Doppelturnieres im Überblick:

Tags darauf, am Sonntag, fand dann das Einzelturnier statt. Hier schaffte es leider kein Vertreter unseres Hauses auf das Treppchen. Bester war Erol Cakal auf Rang 5.