2. Mannschaft erhält Meisterchance am Leben !

Unsere zweite Mannschaft aus der Landesliga hat am vergangenen Samstag im Topsiel gegen Tabellenführer Witten ein 4:4 Remis erkämpft und sich damit im Hinblick auf den letzten Spieltag alle Chancen auf die zweite Meisterschaft in Folge bewahrt !

Es war der 25. Spieltag an denen die beiden einzig verbliebenen Meisterschaftsanwärter aufeinandertrafen. Für Witten war es bereits das letzte Spiel. Der Sieger wäre bereits vorzeitig Meister gewesen. Unsere Stammer durften sich also alles erlauben, bloß keine Niederlage ! Bei einem eigenen Sieg, hätten unsere Jungs ihrerseits den Meistertitel beim Konkurrenten eingefahren. Und wie häufig wenn beide unbedingt gewinnen wollen bzw. müssen geht am Ende keine Mannschaft als Sieger vom Tisch.

Rückblick auf die Begegnung:

Die Stammer hatten sich extra für dieses Spiel eine spezielle Taktik einfallen lassen. War es eigentlich im gesamten Saisonverlauf immer Rötti, der das erste 14/1 bestritt, drehten sie die Konstellation dieses Mal um, sodass Kiki als erster auf die Jagd nach Punkten im 14/1 ging.

Er setzte sich aktuell als Vierter gegen die Nr. 1 der Spielerangliste Daniel Bühren in einem verbissenen Duell (aber so muss es ja auch in einem so wichtigen Ligakracher zugehen !) in 18 Aufnahmen knapp mit 75:68 durch. Der Topscorer der Wittener war damit also geschlagen und ein wichtiger Schritt war getan.

Also auch anhand der Spielerrangliste sah man, welche beiden Ausnahmemannschaften hier aufeinandertrafen und demnach ist es auch völlig gerechtfertigt, dass diese beiden den Titel unter sich ausmachen, denn sie sind der Konkurrenz früh weit enteilt.

Und mit den Topduellen der Spieler ging es auch weiter:

Rötti, der Siegesrückhalt der Mannschaft und Nr. 3 der Rangliste traf auf die Nr. 7 Sven Knoop. Er hatte aber überhaupt keine Mühen mit ihm und siegte hoch mit 5:1.

Somit lagen unsere Stammer bereits ausrichtsreich mit 2:0 in Führung.

Die 9-Ball Partie zwischen Atti, (unsere Nr. 12) und Manfred Mechtefrau ( die Nr. 5) stand den beiden vorangegangenen Spielen auch in nichts nach. Leider war Atti den Ranglistenhöheren mit 2:6 unterlegen.

Dirk unterlag ebenfalls im 10-Ball mit 3:5, wodurch Witten zum 2:2 ausglich.

Nun war für jeden Stammer wichtig, die Konzentration bei wirklich jedem einzelnen Ball hochzuhalten. Man durfte sich keine groben Fehler mehr erlauben, denn Witten brauchte nur noch drei von den ausstehenden vier Spielen zu gewinnen und sie wären Meister ! Witten ging voll auf Angriff, auch mit dem Wissen, es nur noch an diesem Spieltag in der eigenen Hand zu haben, da sie ja bereits ein Spiel mehr hatten !

Dieser Druck, der von Witten ausging war zu spüren und machte sich dann auch bezahlt. Kiki (3:5 im 8-Ball) und Dirk (1:6 im 9-Ball) unterlagen jeweils.

Zwei ganz wichtige Punkte holten in der zweiten Hälfte dann Rötti und Atti. Rötti gewann in einem hartumkämpften 14/1 Match nach 28 Aufnahmen mit 75 zu  71. Und Atti war in einem ebenfalls engen Match mit 5:4 im 10-Ball erfolgreich.

Im Grunde war Witten den Sieg näher als die Stammer und es fehlten ihnen im Prinzip nur eine einzige Partie im 10-Ball bzw. nur 4 Bälle im 14/1 um die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen, das muss man sich mal vorstellen !

Unsere Stammer sind also nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Doch durch das Unentschieden wurde eine gute Ausgangslage für das alles entscheidende Ligaspiel am 30.05. zu Hause in der Falkschule gegen den PBC Lünen geschaffen.

Nun sind es die Wittener, die hoffen müssen, dass unsere Jungs noch einmal straucheln, denn sie selber haben die Saison abgeschlossen und können so nicht mehr punkten.

Der kommende Gegner aus Lünen belegt derzeit den 6. Platz. Das Hinspiel hatten die Stammer auswärts mit 6:2 gewonnen. Eine gute Ausgangslage also. Dennoch muss dringend ein Sieg her um Witten noch von der Tabellenspitze verdrängen zu können. Bei einem erneuten Remis der Stammer sind zwar beide punktgleich,  jedoch hat Witten sich eine beeindruckende Differenz bezüglich der gewonnenen und verlorenen Partien erspielt und wäre demnach trotzdem Meister.

Das Meisterschaftsrennen in der Landesliga wird tatsächlich am allerletzten Spieltag der Saison entschieden. Während die Wittener am 30.05. auf den PBC Lünen hoffen, hoffen unsere Stammer und der Verein darauf, um 15:00 Uhr ein paar Zuschauer begrüßen zu dürfen, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollen.

Gemeinsam kann dann die Mannschaft nach vorn gepeitscht werden damit die Mission Titelverteidigung auch erfolgreich verläuft und gefeiert werden kann !

 

4 .Mannschaft

Letzten Samstag war noch eine unserer Mannschaften im Ligabetrieb tätig. Während die erste und die dritte Mannschaft spielfrei hatten, mussten unsere Kreisligisten der vierten Mannschaft eine Auswärtsfahrt nach Gevelsberg antreten. Das Hinspiel hatten sie zu Hause noch mit 6:2 gewonnen. Doch diesmal waren sie in Unterzahl knapp mit 3:5 unterlegen. Jens gewann beide seine Spiele, Thomas sein 14/1.

Durch diese Niederlage sind die Stammer in der Tabelle auf Platz 5 abgerutscht. Mit einem Sieg am letzten Spieltag zu Hause gegen Knickers-Iserlohn kann jedoch mit etwas Glück der dritte Platz noch ergattert werden, was ohne Frage ein toller Erfolg wäre !

 

Hobbyliga-Doppelturnier Ergebnisse vom 16.05.

1. Platz          Heiko Gidaszewski/Christian Talhorst

2. Platz          Frank Kunej/Sven Leipert

3. Platz          Ernst Fischer/Thomas Wember